VAB Berlin

Technische Leitstelle - Online Monitoring

Modulares Systemkonzept in VABtrack
Systemübersicht
Visualisierung der verwalteten Anlagen und Status in einer Kartenansicht
Auswertung von Schlüsselindikatoren KPI Key Performance Indicators
Einstellung der Grenzwerte

Unsere Software Online Monitoring bietet nicht nur die Funktionen der herkömmlichen Diagnose sondern auch die Funktionen einer technischen Leitstelle.

Die dezentral weit im Stadtgebiet verteilten Anlagen sind in ein Kommunikationsnetz integriert und werden online von einer zentralen Systemtechnik überwacht und gesteuert. Die Nutzung des öffentlichen GSM-Datenfunks bietet dabei die Chance, auf kostenintensive Kabelinfrastruktur für die Anschlüsse der Anlagen zu verzichten. Der Zustand sämtlicher Anlagen kann laufend überwacht, angezeigt und Störungen automatisch gemeldet werden. Damit können Störungsmeldungen schneller und zielgerichteter bearbeitet werden.

Globale Funktionen

  • Überblicksansicht über den aktuellen Zustand sämtlicher Anlagen im Modul Karte. Die Zustände „Normal“, „Warnung“ und „Störung“ werden visualisiert.
  • Versendung von automatischen Benachrichtigungen SMS / E-Mail für ausgewählte Störungen mit dem Modul Nachrichtenmanager.
  • Protokollierung des Datenverkehrs. Es werden sowohl eingehende Prozess-Daten als auch Kommandos und Quittungen protokolliert.
  • Ansicht und Auswertung von Ereignissen an den Anlagen für einen parametrierbaren Zeitraum mit dem Modul Auswertung und Statistik.
  • Auswertung von Schlüsselindikatoren - KPI - Key Performance Indicators.

Visualisierung von Ereignissen und Störungsmeldungen

  • Live-Ansicht von Ereignissen über das Modul Bedienen & Beobachten. Der Umfang der visualisierten Zustände hängt von den Voraussetzungen der Anlage ab. Er umfasst in der Regel Endlagen, Ansteuerung und Verriegelung von Weichen, Belegung von Gleisschaltmitteln, Eingabe der Stellbefehle, Transponder-Nummer der Fahrzeuge.
  • Ansicht von zurückliegenden Ereignissen über tägliche Log-Dateien. Im Modul EventViewer Ansicht von Anlagen in zeitlicher Abfolge der Ereignisse. Ein manuelles Auslesen des Ereignisspeichers für einzelne Anlagen ist dadurch nicht mehr notwendig.
  • Anzeige von Fehlern beim Verbinden mit einer Anlage mit Erläuterungen und Hinweisen im Klartext.